Freitag, 4. Januar 2013

LOADED (ALTE HACKEREI 29.12.2012)

Und wie es der Konzert-Gott so wollte konnte ich nach dem BORN FROM PAIN Konzert auch noch gemütlich in die Hackerei schlendern um mir dort noch LOADED reinzuziehen. Und warum ? Weil Plüschi einer vom alten Punker-Schlag ist, beim die Konzerte früher an den nicht vorhandenen Arbeitszeiten der Besucher angepasst wurden. Im Klartext: die ganzen Bollocks hatten früher eh keine Jobs, also konnte man Konzis auch unter der Woche erst um zwölf beginnen. Diesen Zustand habe ich oft verflucht, an diesem Samstag kam er mir zu Gute, auch wenn sich natürlich das Publikum längst gewandelt hat und tatsächlich viele jetzt auch sowas wie Jobs haben. Wo wir grad bei den Bollock-Konzis von früher sind, LOADED hatte ich in der Ex-Steffi schonmal gesehen, hatte aber kaum noch Erinnerungen daran, außer daß es relativ eintöig war. Doch das sollte heute keineswegs so sein!!! Die Hacke war im wahrsten Sinne HACKEVOLL. Echt gut besucht! Und in dem Moment, als ich rein kam, fing LOADED auch schon an. Wie gesagt, ein (Konzert)göttliches Timing! Zunächst schienen aber die Heidelberger um ihren Ami-Frontmann keine Bäume auszureissen, bzw. die allseits etwas träge Hackerei-Meute mal wieder kam nicht aus dem Arsch! Doch das änderte sich bald und in den ersten Reihen war ein ausgezeichneter Party-Rempeltanz im Gange (nicht zuletzte ausgelöst von olle Mad, fühle dich hiermit gegrüsst!). Ach war das dann schön, auf eine Punk-Hymne folgte wieder ein Oi-Hit, und dann wieder ne rotzige Ska-Nummer.Langweilig wurde es jedenfalls zu keiner Minute! Es waren einige Kumpels um mich rum, es wurde getanzt, getrunken und gefeiert. An solchen Abenden wünsche ich mir manchmal, ein trinkfroidiger Skinhead zu sein ... aber nur manchmal ;-) Oi!

Beste Grüsse an Larso, Warstreet-Jens aka "Huub Stevens", Onkel Mad, Zottel meinen kleinen Bruder und seine Schnapsdrossel-Freundin und last but not least die beiden AF-Boys Freddy und Zwenni!

Keine Kommentare:

Kommentar posten